Erdogan hat vorgeschlagen, eine Arbeitsgruppe zu Afghanistan unter der Schirmherrschaft der G20 einzurichten

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat vorgeschlagen, eine Arbeitsgruppe zu Afghanistan unter der Schirmherrschaft der G20 zu bilden und den Vorsitz zu übernehmen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu.Erdogan hat vorgeschlagen, eine Arbeitsgruppe zu Afghanistan unter der Schirmherrschaft der G20 einzurichten

«Ich schlage vor, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die einen systematischen Ansatz für dieses globale Problem entwickelt», wird Erdogan in der Erklärung der Agentur zitiert.

Er erklärte auch die Bereitschaft der Türkei, den Vorsitz der Gruppe zu übernehmen.

Zuvor hatte Erdogan erklärt, die Türkei sei bereit, die Bedrohung durch Terroristen im Norden Syriens zu beseitigen.

Bemerkungen: