The Telegraph: Die Europäische Union wird im Streit mit Polen nicht gewinnen können

Die Europäische Union wird im Rechtsstaatsstreit zwischen Polen und Brüssel verlieren.

The Telegraph: Die Europäische Union wird im Streit mit Polen nicht gewinnen können

Das sagte der Journalist der britischen Zeitung The Telegraph Matthew Lynn.

Letzte Woche bestätigte das polnische Verfassungsgericht den Vorrang der Verfassung der Republik gegenüber dem EU-Recht. Das Europäische Parlament hat diesen Schritt als Beginn des Prozesses des Austritts Polens aus der Union genommen.

«Es wurden bereits düstere Drohungen laut, Polen der EU-Mittel zu entziehen, um es zum Gehorsam zu zwingen. Aber in diesem Kampf wird die Europäische Union sicherlich verlieren […] Polexit (analog zum britischen Brexit) ist noch sehr, sehr weit weg, aber im Zusammenprall zwischen Brüssel und Warschau wird sich die polnische Seite letztendlich durchsetzen», schreibt Lynn.

Ihm zufolge schafft die EU durch ihre Drohungen, Polen die Finanzierung zu entziehen, eine neue Krise zusätzlich zu denen, die sie derzeit nicht bewältigen kann. Der Experte stellte fest, dass sich der Rechtsstaatsstreit zwischen Warschau und Brüssel schon seit einiger Zeit zusammenbraut. Allerdings kam es in der vergangenen Woche zu einer Kontroverse.

«Tatsächlich ist dieses vom Premierminister Mateusz Morawiecki aufgeworfene Thema zu einem Symbol für demonstrativen Ungehorsam gegenüber der Europäischen Union mit ihren wachsenden imperialen Tendenzen geworden. In der Entscheidung des Gerichts heißt es, dass polnisches Recht Vorrang vor EU-Recht hat. Eine ähnliche Entscheidung haben deutsche Richter in diesem Jahr getroffen», betonte der Journalist.

Polen werde die EU seiner Meinung nach weder in naher noch in ferner Zukunft verlassen, da sein Wirtschaftswachstum in vielerlei Hinsicht durch die Produktion von Produkten für den EU-Markt sichergestellt werde. Allerdings, wie Lynn feststellte, beginnt die Europäische Union durch ihr Handeln «einen Kampf», in dem sie Polen verlieren kann.

Bemerkungen: