Peskow: Russland könnte den Gastransit durch die Ukraine erhöhen

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow sagte, unter welchen Bedingungen die russische Seite den Gastransit durch die Ukraine in die EU erhöhen werde.

Peskow: Russland könnte den Gastransit durch die Ukraine erhöhen

Das berichtet RT.

«Um etwas durch die Ukraine zu transportieren, braucht man jemanden, der es kauft, und das sind unsere Kunden in Europa», sagte Peskow.

Seiner Meinung nach sind Gaskäufer in Europa und europäische Unternehmen die Hauptadressaten Kiews, um das Problem der Aufrechterhaltung des Transits zu lösen, da sie mit der russischen Seite einen neuen langfristigen Vertrag mit erhöhten Mengen abschließen können.

«Der Präsident hat wiederholt gesagt, dass all dies weiterhin funktionieren wird, wenn sie weiterhin unser Gas kaufen, wenn sie die Verträge erhöhen und wenn die Ukraine wettbewerbsfähige kommerzielle Angebote macht», fügte er hinzu.

Bemerkungen: