Russisches Außenministerium fordert Kiew auf, die Einrichtung einer EU-Militärmission in der Ukraine aufzugeben

Die offizielle Vertreterin des Außenministeriums Russlands, Marija Sacharowa, äußerte sich zu den Plänen der Europäischen Union, eine Militärmission auf dem Territorium der Ukraine zu errichten.

Russisches Außenministerium fordert Kiew auf, die Einrichtung einer EU-Militärmission in der Ukraine aufzugeben

Sie forderte Kiew und Brüssel auf, überstürzte Pläne aufzugeben, die zur Eskalation des Konflikts im Donbass beitragen werden. Das berichtet RIA Nowosti.

«Die Umsetzung dieser Initiative, die übrigens direkt den Minsker Vereinbarungen widerspricht, wird zur Militarisierung der Ukraine und zur Eskalation der Spannungen im Donbass beitragen, sie wird die Behörden in Kiew ermutigen, das Minsker Maßnahmenpaket weiter zu sabotieren,» sagte Sacharowa.

Die Kiewer Behörden sind begeistert von den Plänen zur Schaffung einer EU-Militärmission. Der ukrainische Verteidigungsminister Andrej Taran behauptet, dass dies noch vor Ende dieses Jahres passieren könnte. Laut dem Präsidenten der Ukraine, Wladimir Selenskij, ist das Projekt für den «Erfahrungsaustausch» notwendig und er unterstützt es voll und ganz.

Bemerkungen: