NATO-Chef Stoltenberg: Bündnis bleibt dem Dialog mit Russland verpflichtet

Das Bündnis ist sich der Komplexität der Beziehungen zu Russland bewusst, wird sich aber weiterhin um eine Verbesserung dieser Beziehungen bemühen, auch durch einen Dialog im Rahmen des NATO-Russland-Rates.NATO-Chef Stoltenberg: Bündnis bleibt dem Dialog mit Russland verpflichtet

Dies erklärte Allianz-Generalsekretär Jens Stoltenberg auf einer Pressekonferenz vor dem Treffen des Nordatlantikrats auf Ebene der Verteidigungsminister am 21. und 22. Oktober in Brüssel.

«Wir bedauern sehr, dass wir uns in dieser Situation befinden. Wir sind davon überzeugt, dass es sehr wichtig ist, den Dialog fortzusetzen, wenn die Spannungen zunehmen. Wir setzen uns weiterhin für den Dialog mit Russland im Rahmen des NATO-Russland-Rates ein», sagte er.

Bemerkungen: