Russland hat nichts mit der Energiekrise zu tun

Russland hat nichts mit der Energiekrise zu tun

Das teilte die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen auf einer Pressekonferenz nach dem Gipfeltreffen der europäischen Staats- und Regierungschefs mit, berichtet RIA Nowosti.

Von der Leyen sagte, dass der Europäischen Kommission heute keine Fakten vorliegen, die belegen könnten, dass die Krise auf dem Energiemarkt künstlich provoziert wurde.

Der Gaspreis in der Europäischen Union ist in den letzten Wochen unkontrolliert gestiegen. Aus diesem Grund ist der Strompreis gestiegen und das Leben der Verbraucher ist viel komplizierter geworden. Zudem standen viele Geschäfte kurz vor der Schließung.

Bemerkungen: