Inbetriebnahme von Nord Stream 2 wird das Risiko eines Gaspreisanstiegs in Europa verringern

Die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Pipeline wird das Risiko eines starken und abrupten Anstiegs der Gaspreise verringern, mit dem Europa im Vorfeld der Heizperiode im Winter zu kämpfen hat.Inbetriebnahme von Nord Stream 2 wird das Risiko eines Gaspreisanstiegs in Europa verringern

Diese Meinung wurde gegenüber TASS von Dmitri Marintschenko, Senior Director der Natural Resources and Commodities Group von Fitch, geäußert.

Der Chef der deutschen Wintershall Dea sagte am Dienstag, dass sich die Lage auf dem Gasmarkt stabilisieren wird, sobald Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird und die russischen Gaslieferungen erhöht werden können. Marintschenko stimmte zu, dass die Gasexporte zunehmen würden, «vorausgesetzt, dass Gazprom seine Beteiligung am Spotmarkt vorerst einschränkt und seine Gasspeicher in Europa halb leer hält, um die Füllung der Pipeline zu maximieren, sobald sie in Betrieb ist».

«Es ist unwahrscheinlich, dass dies zu einem größeren Preisrückgang führen wird, aber es würde das Risiko von Preisspitzen während der Heizperiode verringern», meint der Experte.

Bemerkungen: