Gazprom hat keine zusätzlichen Kapazitäten für den Gastransit durch die Ukraine und Polen am 12. November gebucht

Gazprom hat für Freitag, den 12. November, keine zusätzlichen Kapazitäten für den Erdgastransit durch die Ukraine und Polen gebucht. Dies ergibt sich aus den Daten von RBP und GSA-Plattform.Gazprom hat keine zusätzlichen Kapazitäten für den Gastransit durch die Ukraine und Polen am 12. November gebucht

«Der ukrainische GTS-Betreiber» bot bei der Auktion Transitkapazitäten für den 12. November in Höhe von bis zu 9,8 Mio. m³ pro Tag über die Gasverteilerstation Sudscha und bis zu 5,2 Mio. m³ pro Tag über die Station Sochranowka an. Nach der Versteigerung blieben sie jedoch unbeansprucht.

Laut den Daten der GSA-Plattform hat Gazprom am 12. November auch keine zusätzlichen Kapazitäten für die Durchleitung von Gas durch die Jamal-Europa-Pipeline durch Polen gebucht. Die Auktion bot eine Kapazität von 57,72 Mio. Kubikmetern pro Tag.

Bemerkungen: