Lettland und Polen weigern sich, illegale Migranten aufzunehmen

Der lettische Verteidigungsminister Artis Pabriks erklärte, dass die baltischen Staaten und Polen nicht beabsichtigen, illegale Migranten aufzunehmen, die versuchen, aus Belarus in die Europäische Union einzureisen.Lettland und Polen weigern sich, illegale Migranten aufzunehmen

«Lettland, die baltischen Staaten und Polen werden diese Migranten auf keinen Fall aufnehmen. Das werden wir nicht tun», sagte der Minister in einem Interview mit dem lettischen Rundfunk.

Derzeit befinden sich mehrere Tausend illegale Migranten an der belarussisch-polnischen Grenze und versuchen, in das EU-Gebiet einzureisen. Die polnischen Behörden haben Militär und Polizei an die Grenze entsandt. Warschau machte den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko für die Verschärfung der Migrationskrise verantwortlich.

Laut der Agentur Bloomberg erwägt die Europäische Union wegen der Situation an der Grenze zwischen Belarus und Polen ein neues Paket von Sanktionen. Darüber hinaus drohen Aeroflot Sanktionen, weil sie angeblich «Flüchtlinge» ausliefert. Der Direktor des Instituts für die Neue Gesellschaft und Wirtschaftswissenschaftler Wasilij Koltaschow erklärte, solche Anschuldigungen seien völlig absurd.

Bemerkungen: