UN fordert Verlegung von Migranten an der Grenze an sicherere Orte in Belarus

Der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge Filippo Grandi ist der Ansicht, dass Migranten, die sich an der polnisch-belarussischen Grenze in einer schwierigen Lage befinden, «an sicherere Orte in Belarus gebracht werden sollten». Dies schrieb er am Donnerstag auf seinem Twitter-Account.UN fordert Verlegung von Migranten an der Grenze an sicherere Orte in Belarus

«Das Amt des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen und die Internationale Organisation für Migration haben heute in Belarus gemeinsam mit dem Weißrussischen Roten Kreuz Hilfe für die an der Grenze gestrandeten Menschen geleistet», so Grandi. — Die Priorität muss nun darin bestehen, den Verlust von Menschenleben zu verhindern und die Menschen an sicherere Orte in Belarus zu bringen.

Der Hochkommissar betonte, dass sein Amt den Zugang, der den Migranten an der Grenze gewährt wird, zu schätzen weiß und bereit ist, «bei der Suche nach Lösungen zu helfen».

loading...

Bemerkungen: