Deutsches Außenministerium: Nord Stream 2 darf nicht gegen die Ukraine eingesetzt werden

Deutschland befürwortet die Verlängerung des Abkommens über den Transit von russischem Gas durch die Ukraine, auch wenn Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird. Das sagte der amtierende deutsche Außenminister Heiko Maas in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der Rheinischen Post.Deutsches Außenministerium: Nord Stream 2 darf nicht gegen die Ukraine eingesetzt werden

Er erinnerte daran, dass die Entscheidung über die Inbetriebnahme bei der Bundesnetzagentur liegt.

«Wir haben uns politisch dazu verpflichtet, dass diese Pipeline nicht dazu benutzt werden darf, Druck auf die Ukraine auszuüben. Wir wollen zuverlässige, langfristige Gaslieferungen und Transitverträge für die Ukraine», sagte Maas.

In Deutschland wird das Projekt von den Grünen und verschiedenen Umweltverbänden abgelehnt.

Die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel hat wiederholt gesagt, dass das Projekt abgeschlossen werden sollte, weil Deutschland mehr Gas braucht.

Bemerkungen: