FT: EU könnte wegen Migrationskrise Sanktionen gegen Flughafen Minsk verhängen

Die Europäische Union (EU) erwägt, im Zusammenhang mit der Migrationskrise an der polnisch-belarussischen Grenze Sanktionen gegen rund 20 belarussische Beamte sowie den nationalen Flughafen Minsk und das Hotel Minsk zu verhängen. Dies berichtete am Sonntag die britische Zeitung Financial Times unter Berufung auf diplomatische Quellen.FT: EU könnte wegen Migrationskrise Sanktionen gegen Flughafen Minsk verhängen

Nach ihren Informationen könnte auch die syrische Fluggesellschaft Cham Wings Airlines von den restriktiven Maßnahmen betroffen sein, obwohl sie ihre Flüge nach Minsk seit dem 13. November eingestellt hat. Es wird darauf hingewiesen, dass Sanktionen gegen das Hotel in Minsk verhängt werden könnten, da das Hotel, wie die Zeitung schreibt, Migranten beherbergt, die dann versuchen, nach Polen zu gelangen.

Gleichzeitig betont die Zeitung, dass die EU-Mitgliedsstaaten aufgrund «bestehender rechtlicher Komplexität» noch keinen Konsens über Beschränkungen für den nationalen Flughafen Minsk erzielt haben. Gleichzeitig wird die Sanktionsliste selbst in den nächsten Wochen fertiggestellt, da «die Europäische Union ihre Reaktion mit ihren Verbündeten koordiniert».

Bemerkungen: