Auswärtiges Amt berichtet über die Zunahme von Waffenstillstandsverletzungen im Donbass

Deutschland stellt eine Zunahme der Waffenstillstandsverletzungen im Donbass und eine Einschränkung der Arbeit von OSZE-Beobachtern fest.

Auswärtiges Amt berichtet über die Zunahme von Waffenstillstandsverletzungen im Donbass

Das teilte der Vertreter des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland Christopher Burger mit.

«Die Zahl der Waffenstillstandsverletzungen hat in letzter Zeit deutlich zugenommen», zitierte ihn RIA Nowosti.

Beobachter der OSZE-Sonderbeobachtermission müssen sich laut Burger «mit gravierenden Einschränkungen ihrer Aktivitäten und Bewegungen auseinandersetzen».

loading...

Bemerkungen: