Putin: Sanktionen wegen Krim wirken sehr seltsam

Der russische Staatschef Wladimir Putin hat die Situation mit den westlichen Sanktionen gegen die Krim als «seltsam» bezeichnet.Putin: Sanktionen wegen Krim wirken sehr seltsam

«Wenn der Westen glaubt, dass die Krim besetzt ist, dann sind die Krimbewohner nach seiner Logik Opfer einer Aggression. Warum sollten sie also zusätzlich bestraft werden? Wenn sie in einem Referendum aus freien Stücken nach Russland zurückgekehrt sind, dann ist das ein Ausdruck von Demokratie. Kämpft jemand gegen die Demokratie? Es gibt keine Antwort. Die einzige Antwort ist, dass sie sich einen Dreck um die Interessen der Krim, Russlands oder der Demokratie scheren. Sie lösen ihre geopolitischen Probleme», sagte Putin.

Der Präsident versprach außerdem, die Lösung lebenswichtiger Probleme auf der Krim fortzusetzen, wie z.B. das Problem der Wasserversorgung. Ihm zufolge wird auch die Infrastruktur, insbesondere in den Städten außerhalb der Küstenregionen, ausgebaut werden. Außerdem wird es von der Autobahn «Tavrida» Ausfahrten zur Küste geben; Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und vieles mehr werden gebaut.

loading...

Bemerkungen: