Genf ist Gastgeber der Hauptrunde der Sicherheitsgespräche zwischen den USA und Russland

Russisch-amerikanische Gespräche über Sicherheitsgarantien finden in Genf statt.

Das Treffen findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Räumlichkeiten des US-Postamts im UN-Büro in Genf statt.  Die Delegationen der beiden Seiten sind behördenübergreifend. Darunter sind sowohl Diplomaten als auch Militäroffiziere. Sergei Rjabkow, stellvertretender russischer Außenminister, und Wendy Sherman, erste stellvertretende US-Außenministerin, leiten unsere Delegation.

Russland geht mit einer festen Position in die Gespräche, schriftliche Sicherheitsgarantien sind erforderlich.

«Die amerikanische Seite muss sich auf Kompromisse einstellen. Die russische Seite ist mit einer klaren Position hierher gekommen, die meiner Meinung nach eine Reihe von Elementen enthält, die so klar und deutlich artikuliert wurden, auch auf höchster Ebene, dass es einfach keine Abweichung von unseren Ansätzen geben kann», sagte Sergei Rjabikow.

Wir möchten noch hinzufügen, dass das Treffen des Russland-NATO-Rates am 12. Januar in Brüssel stattfinden wird und am nächsten Tag die Konsultationen in Wien auf der Plattform der OSZE stattfinden werden.

loading...

Bemerkungen: