Frankreich sieht keinen Sinn in Gesprächen über das iranische Atomprogramm ohne Perspektiven

Die Fortsetzung der Verhandlungen über den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan (JCPOA) zum iranischen Atomprogramm macht keinen Sinn, wenn es keine Aussicht auf Fortschritte in naher Zukunft gibt.Frankreich sieht keinen Sinn in Gesprächen über das iranische Atomprogramm ohne Perspektiven

Dies sagte der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian am Freitag auf einer Pressekonferenz zum Abschluss eines zweitägigen Treffens der Außenminister der Europäischen Union, das im westfranzösischen Brest endete, wie TASS berichtete.

«Wenn nichts passiert, gibt es nichts mehr zu verhandeln. Weder um den Zugang des Irans zu Atomwaffen zu verhindern, noch damit der Iran von der Aufhebung der Sanktionen profitieren kann. Wenn es keine Beschleunigung [des Verhandlungsfortschritts] gibt, wird es keine Aufhebung der Sanktionen geben», sagte Le Drian.

loading...

Bemerkungen: