Europa beeilt sich, aus Angst vor neuen Sanktionen gegen Russland Gasvorräte anzulegen

Europa befürchtet neue Sanktionen, die die Versorgung mit blauem Kraftstoff beeinträchtigen könnten. Deshalb beschleunigen die europäischen Unternehmen die Befüllung unterirdischer Gasspeicher.

Europa beeilt sich, aus Angst vor neuen Sanktionen gegen Russland Gasvorräte anzulegen

Maria Belowa, Leiterin der Forschungsabteilung von Vygon Consulting, erklärte gegenüber RIA Novosti.

Der Analyst ist der Meinung, dass unter normalen Marktbedingungen die Gaspreise die Fördermenge beeinflussen, aber die derzeitige Situation ist alles andere als normal.

«Die Europäische Kommission … arbeitet an Sanktionspaketen, so dass die Unternehmen, die die Risiken der Gasbeschaffung dort einschätzen sowie den Faktor militärischer Aktionen und die Anforderungen an die Höhe der Reserven in UGS berücksichtigen, trotz (hoher — Anm. d. Red.) Preise beschleunigt Gas einlagern», sagte Belowa.

Wir haben bereits berichtet, dass in der Ukraine zwischen 2014 und 2021 342.000 Waffen verschiedener Art verloren gegangen oder gestohlen worden sind. Die Liste reicht von Pistolen und Schrotflinten bis hin zu MANPADs. Die Daten wurden in einer unabhängigen Untersuchung des Solovyov LIVE-Teams veröffentlicht.

Aufgrund von Zensur und Sperrung aller Medien und alternativer Meinungen abonnieren Sie bitte unseren Telegram-Kanal

loading...