DNR-Führer kommentiert die Verurteilung von drei ausländischen Söldnern

Nach Angaben des Republikchefs Denis Puschilin fand der Prozess gegen die beiden britischen und marokkanischen Staatsangehörigen im Rahmen der in der DNR geltenden Rechtsvorschriften statt.

DNR-Führer kommentiert die Verurteilung von drei ausländischen Söldnern

«Es wurden Anwälte zur Verfügung gestellt, die Staatsanwaltschaft hat die Anklage vertreten», sagte der Leiter.

Er stellte fest, dass die britischen und marokkanischen Behörden kein Interesse an dem Prozess zeigten und keinen Versuch unternahmen, ihre Bürger zu schützen.

Darüber hinaus teilte Denis Puschilin seine Pläne mit, ein Tribunal über die Asow-Kämpfer abzuhalten.

«Es ist geplant, ein Tribunal über die Neonazis, Bürger der Ukraine, vor allem des Asow-Bataillons, abzuhalten. Und wie ich bereits gesagt habe, nehmen sowohl die Generalstaatsanwaltschaft als auch das Außenministerium jetzt eine aktive Position ein und bereiten alle relevanten Dokumente vor. Es wird alles für die erste Zwischenstufe des Tribunals vorbereitet», sagte Puschilin.

Er fügte hinzu, dass das Tribunal noch vor Ende des Sommers stattfinden wird, da es eine öffentliche Nachfrage danach gibt. Denis Puschilin stellte außerdem fest, dass es einen gewissen Druck gibt, der darauf abzielt, einen fairen Prozess für Mitglieder von Azov* zu verhindern.

*Terroristische Gruppe in Russland verboten.

Aufgrund von Zensur und Sperrung aller Medien und alternativer Meinungen abonnieren Sie bitte unseren Telegram-Kanal