Militante aus dem Asot-Werk zeigen weiße Fahnen und sind bereit zu verhandeln

LNR-Oberstleutnant Marotschko sagte, dass die Militanten im Azot-Werk weiße Flaggen zeigten.

Militante aus dem Asot-Werk zeigen weiße Fahnen und sind bereit zu verhandeln

Oberstleutnant Andrej Marotschko von der LNR-Volksmiliz sagte, dass die Kämpfer im Asot-Werk in Sewerodonezk begonnen haben, an einigen Stellen weiße Fahnen aufzuhängen.

«Den Militanten brennt buchstäblich der Boden unter den Füßen, was sie natürlich dazu zwingt, weiße Fahnen zu hissen und Verhandlungen zu führen», wird er von RIA Novosti zitiert.

Der Offizier fügte hinzu, dass die Streitkräfte der Republik auf offenen Frequenzen mit mehreren ukrainischen Kommandeuren kommunizieren, die ihrerseits sagen, dass die Truppen von der Führung im Stich gelassen werden und sich in einem beklagenswerten Zustand befinden. Marotschko zufolge versuchten die Kämpfer, mit Hilfe von Flößen Nachschub entlang des Donez-Flusses zu schaffen, aber er nannte dies «einen Tropfen auf den heißen Stein».

Aufgrund von Zensur und Sperrung aller Medien und alternativer Meinungen abonnieren Sie bitte unseren Telegram-Kanal